True

Das Naheliegende und Natürliche ist der einzige Weg zu einer nachhaltigen Welt

Wir wollen mit Hautpflegeprodukten, die weder unserem Körper noch unserem Planeten schaden, etwas bewirken. In unserer eigenen Fabrik in Frillesås arbeiten wir für eine bessere Welt, ein Naturprodukt nach dem anderen. Unsere natürlichen Mineralien und Inhaltsstoffe kommen direkt von den Erzeugern, und wir kaufen gerne bei denen ein, die uns umgeben. Unsere lokale Verbundenheit und die Werte, die hier gewachsen sind, sind heute ein großer Teil unserer Stärke und unseres Erfolgs. Die Sorge um den Planeten, auf dem wir leben, ist seit dem ersten Tag ein natürlicher Teil unseres Arbeitsalltags, lange bevor Nachhaltigkeit zu einem Schlagwort wurde.

Wir haben keinen Platz für Seltsamkeiten

Wir sind täglich über 500 Chemikalien und toxischen Substanzen ausgesetzt, und unsere Haut nimmt 60 % dessen auf, was wir auf sie auftragen. Die Erkenntnis, wie sich die Inhaltsstoffe von Hautpflegeprodukten auf uns und unsere Umwelt auswirken, war die Grundlage für unser Unternehmen, und wir glauben, dass mehr Menschen als wir wissen wollen, was wir auf unsere Haut auftragen. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, die Verbraucher aufzuklären und sie dazu zu bringen, bewusster und kritischer mit dem umzugehen, was sie verwenden. Ein bewusster Verbraucher kauft nicht einfach irgendetwas, und das wird den Rest unserer Branche dazu zwingen, auf die steigende Nachfrage nach Hautpflegeprodukten zu reagieren, die der Natur nicht schaden. Deshalb geben wir immer Auskunft über alle Inhaltsstoffe unserer Produkte. Das ist für uns eine Selbstverständlichkeit, seit wir 1995 angefangen haben, lange bevor die vollständige Deklaration der Inhaltsstoffe gesetzlich vorgeschrieben wurde. Und das hat uns zu Pionieren der natürlichen Hautpflege gemacht.

Nur Zutaten aus der Natur

Wir glauben an natürliche Mineralien und rein pflanzliche Inhaltsstoffe, die Ihre Haut mit allen Nährstoffen versorgen, die sie braucht, um gesund und schön zu bleiben. Synthetische Inhaltsstoffe trocknen die Haut aus, enthalten keine Fettsäuren, Vitamine und Antioxidantien, sind von der Natur nur schwer abbaubar und werden im Körper von Tieren und Menschen gespeichert. Unsere Produkte enthalten daher keine chemischen Verdickungsmittel, Konservierungsstoffe oder Weichmacher. Stattdessen lassen wir verschiedene nachwachsende Pflanzenöle wie kaltgepresste pflanzliche und ätherische Öle die Arbeit machen und tragen so zu einer nachhaltigeren Nutzung der natürlichen Ressourcen bei. 

Wir glauben nicht an chemische Duftträger und wählen ätherische Öle, die der Natur eigene Duftstoffe sind. Wir verwenden auch keine Farbstoffe; unsere Produkte erhalten ihre Farbe durch die Inhaltsstoffe. Wir schützen die Tiere und verwenden daher keine tierischen Inhaltsstoffe. Wir möchten jedoch die Bienenpopulation unterstützen und verwenden daher in einigen Produkten Bienenwachs und Honig. 

Wir verwenden Wasser, das viel sauberer ist als normales Trinkwasser. Unser Wasser heißt Aqua Purificata und stammt aus dem Lygnern-See, der gleich um die Ecke von uns liegt. Es ist eines der reinsten Wässer Schwedens, das durch die 13.000 Jahre alte Randmoräne Fjärås Bräcka gefiltert wird.

Wir wollen aus dem, was wir wegwerfen, neue Dinge machen.

Deshalb sorgen wir in erster Linie dafür, dass unsere Abfälle recycelt werden. Andere Abfälle werden einer energetischen Verwertung zugeführt, die eine gute Möglichkeit zur Rückgewinnung von Abfällen in Form von Strom und Wärme darstellt.

Alle Ihre leeren Verpackungen von MARIA ÅKERBERG können recycelt werden!

Alle Verpackungen können und sollten recycelt oder verbrannt werden. Nichts sollte in der Natur landen. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, keine zersetzenden Zusatzstoffe in unseren Kunststoffen zu verwenden. Wenn eine einzige Plastiktüte mit Zusatzstoffen in einer regulären Charge gesammelter Kunststoffe landet, wird die gesamte Charge vernichtet.

Wir sind der SGÅ (Svensk GlasÅtervinning) und der FTI (Förpacknings & Tidningsinsamlingen) angeschlossen und kommen so unserer physischen Herstellerverantwortung durch Sammlung und Recycling sowie unserer administrativen Verantwortung durch Informationen und Berichte an Kunden und Behörden nach.

Werfen Sie auch Ihre leeren Flaschen in den Recyclinghof!

Glas kann beliebig oft recycelt werden, ohne dass seine Qualität darunter leidet. Einige unserer Öle sind in Glasflaschen erhältlich, da ätherische Öle zu stark sein können, um in Plastik gelagert zu werden. Die Herstellung von Glas ist im Vergleich zu Kunststoff energieintensiv. Das Recycling von Glas spart natürliche Ressourcen in Form von Material und Energie. Für das Einschmelzen von recyceltem Glas wird 20 % weniger Energie benötigt als für die Herstellung von neuem Glas aus Sand, Soda und Kalk. Außerdem wird dabei weniger Kohlendioxid ausgestoßen.

Genehmigungs- oder anzeigepflichtige Tätigkeiten nach dem Umweltgesetzbuch.

MARIA ÅKERBERG AB ist ein anzeigepflichtiges Unternehmen gemäß dem Umweltgesetzbuch, und die Aufsichtsbehörde für das Unternehmen ist die Gemeinde Kungsbacka. MARIA ÅKERBERG AB übernimmt die Herstellerverantwortung für die Wiederverwertung von Verpackungen, indem sie sich Förpacknings och Tidningsinsamlingen (fti) und Svensk Glasåtervinning AB angeschlossen hat.

Alle unsere Druckerzeugnisse werden aus umweltfreundlichem Papier hergestellt.

Durch Recycling gewinnen alle. Unsere Wellpappe wird aus recyceltem Material hergestellt, und das Kartonpapier, das wir kaufen, wird aus lokal produzierten Frischfasern aus schwedischen Wäldern hergestellt. Recyclingpapier ist ein begehrter Rohstoff und eine wichtige Ergänzung zu frischen Fasern aus dem Wald. Die Papierfasern können fünf bis sieben Mal wiederverwendet werden, bevor sie unbrauchbar werden.


Unsere Verpackung ist so natürlich wie unser Inhalt!

Wir nehmen die Gefahr von umweltschädlichen Emissionen ernst. Um unseren CO2-Fußabdruck zu minimieren, haben wir brandneue, natürliche Kunststoffflaschen und -tuben entwickelt, die zu 100 % aus pflanzlichem Material aus Zuckerrohr hergestellt werden. Unser Biokunststoff ist vollständig biobasiert und bindet viermal mehr Kohlendioxid als herkömmliche Kunststoffe. Wenn unsere Verpackungen verbrannt werden, werden Wasser und Kohlendioxid freigesetzt und vom Zuckerrohr absorbiert. Da auch der Herstellungsprozess des Biokunststoffs selbst Kohlendioxid verbraucht, ist der gesamte Prozess nicht nur kohlenstoffneutral, sondern verbraucht sogar mehr Kohlendioxid als er erzeugt. Die Farbe der Verpackungen stammt aus weißem Ton. Sie können zusammen mit normalem Kunststoff im Recyclingzentrum sortiert werden!


Wir arbeiten daran, den Energieverbrauch zu minimieren

Unsere Fabrik ist ein zertifiziertes Umweltgebäude von höchstem Niveau. Das Dach ist mit Sonnenkollektoren bedeckt, und alle Aktivitäten innerhalb des Gebäudes werden mit dieser Solarenergie sowie mit geothermischer Energie betrieben, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren.Wir verwenden Computer für Firewalls und Testserver wieder. Wir verwenden energiesparende Server und virtuelle Server, um die Verarbeitungszeit zu optimieren und den Stromverbrauch zu senken. So weit wie möglich werden energiesparende Hardwareoptionen verwendet. Darüber hinaus werden alle Computer und Monitore nach der Arbeitszeit abgeschaltet, um den Energieverbrauch zu minimieren.


Wir machen alles so nah am Wohnort wie möglich

Wir bemühen uns stets, Lieferanten in unserer Nähe zu finden, um unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern. Unsere Flaschen aus Biokunststoff aus Zuckerrohr werden in Ullared und Hjo hergestellt, die nur wenige Kilometer von uns in Frillesås entfernt sind. Die Halterungen für die Flaschen werden nur einen Steinwurf von der Fabrik entfernt hergestellt. Unser Kartonpapier wird aus Frischfasern aus schwedischen Wäldern hergestellt.


Sowohl unser Kaffee als auch unser Banker sind umweltfreundlich.

Wir glauben daran, dass wir im Großen wie im Kleinen etwas für unsere Umwelt tun können. Unsere Umweltverantwortung zieht sich durch das gesamte Unternehmen in Form von bewusstem Einkauf, Transport und Energieverbrauch. Unser Verpackungsband ist frei von schädlichen Lösungsmitteln, wir haben einen eigenen Kompost und wir servieren unseren Kursteilnehmern und Mitarbeitern Kaffee, Tee und Obst aus biologischem Anbau. Wir haben sogar eine Bank gewählt, die umweltzertifiziert ist. 

Wir nehmen unsere Verantwortung für die soziale Verantwortung der Unternehmen (CSR) sehr ernst und sind der Meinung, dass alle Unternehmen die Menschenrechte, die grundlegenden Arbeitsnormen und die grundlegenden Umweltstandards einhalten sollten, egal wo sie arbeiten und woher sie importieren. 

Haben Sie Fragen oder Tipps, wie wir die Umwelt noch besser schützen können? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: info@mariaakerberg.com!

Um diese Web App auf Ihrem iPhone/iPad zu installieren, drücken Sie und dann Hinzufügen zum Startbildschirm.